Frühjahr im Dreisamtal.

Dreisamtal. Goldene Stunde. Sonnenuntergang. Mehr braucht's eigentlich nicht für spannende Landschaftsfotos. In den ersten Fürhlingstagen im April 2019 habe ich mich auf den Weg ins Tal gemacht und ein paar Kirschbäume herausgesucht, die ich ins Bild positionieren wollte. Auf was ich geachtet habe und was vielleicht nicht so gut funktioniert hat, liest du in diesem Blogbeitrag.

 

Im Vergleich zu den letzten Blog-Posts wird es hier nicht ganz so technisch, sondern es soll vielmehr mal wieder um Inspiration gehen. Die Bilder, die du hier siehst, sind entweder mit einem Weitwinkel oder mit einem Tele aufgenommen. Ich habe versucht darauf zu achten, dass man die Sonne nicht allzu ausgebrannt im Bild sieht, immerhin stand sie noch relativ hoch am Himmel. Daher habe ich bei den meisten meiner Bilder mit Sonnensternen gearbeitet oder geschaut, dass die Sonne verdeckt oder außerhalb des Bildauschnitts ist. Gerade aber bei Teleaufnahmen, wie du auch nachher ganz unten sehen wirst, finde ich es spannend, mit Schärfe und Unschärfe zu spielen und so einen riesigen weißen Sonnenball ins Bild zu holen.

Du siehst also: Auch eine ausgbrannte Sonne kann eine gute Sonne sein, du musst sie nur bewusst ins Bild einbauen.

Ich hatte eigentlich auch vor, noch mehr die weißen Blüten der Kirschbäume zu zeigen. Das Problem: Durch das Gegenlicht  gab es natürlich sehr viele Kontraste, gerade an den Bäumen sodass das Weiß der Blüten so gut wie gar nicht mehr erkennbar ist. Lösen könnte man das durch ein HDR, was mir persönlich aber nicht so gefällt. Da nimm ich lieber die etwas dunkleren Silhouetten mit Sonnenstern in Kauf ;-).

 

Ab und an mag ich auch mal ganz andere Motive, wie die, die du hier unten siehst. Eher minimalistische Detailaufnahmen. Dafür nutze ich total gerne mein 58mm-MFT-Objektiv auf Blende 1,4. Es kann wunderschön freistellen und erzeugt tolle Farben und Kontraste. Bei dieser Serie habe ich ein 19:6-Hochkant-Format gewählt, um die Bilder als Handy-Wallpaper nutzen zu können. Die Idee dahinter: Einfach mal ausprobieren und Neues wagen!

 

Und schlussendlich möchte ich euch auch nicht drei Drohnenbilder enthalten, die ich vom Lindenberg aus geschossen habe. Schöne grüne Wiesen, weiße Kirschbäume und jede Menge tolles Licht. Sucht euch doch auch mal Aussichtspunkte in der Umgebung und haltet mit einem weitwinkligen Objektiv oder einem Panoramafoto bei Sonnenuntergang die weite Landschaft und warmes Licht fest!

 

Kommentare: 2
  • #2

    Niklas (Samstag, 04 Mai 2019 11:30)

    @Christiane
    ===========
    Vielen Dank, das freut mich sehr! :)

  • #1

    Christiane (Donnerstag, 02 Mai 2019 12:26)

    Sind echt richtig schöne Bilder mit einer fantastischen Lichtstimmung.

Fotografie spüren. | Niklas Batsch

Fotografie spüren. - das bedeutet Landschaftsfotografie mit Leidenschaft, Herz und Seele. Hier berichte ich von meinen Fotoabenteuern und freue mich auf deinen Besuch!