Bildlook.

In diesem Blog-Artikel soll es mal wieder ein wenig um Inspiration gehen. Ich habe mir vor kurzem meinen Instagram-Feed angeschaut und gesehen, dass sich mein Bildlook doch ziemlich weiterentwickelt hat. Vier unterschiedliche und in sich einheitliche Bildstile konnte ich entdecken und die möchte ich euch nun zeigen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen, seinen eigenen Stil zu finden.

 

 

Der Winter-Look.

Ende 2018 bzw. im Januar 2019 ging es mit diesem ganz neuen Bildstil los. Normalerweise sind meine Bilder von fröhlichen und bunten Farben, Sonnenauf- oder -untergängen geprägt, doch hier wollte ich einfach mal etwas Neues ausprobieren. Ich habe bewusst nur bei "schlechtem" Wetter fotografiert und dann auch Motive, die ich sonst vermutlich nicht abgelichtet hätte. Heraus kam aber ein völlig neuer Bildstil, der in sich gut gepasst hat und mit einigen Stilen auf Instagram mitgeht. Wie bei allen Stilen ist das natürlich auch immer Geschmackssache. Mir hat es aber vor allem gezeigt, dass es kein schlechtes Wetter gibt und man überall spannende Motive finden kann!

 

 

Der Herbst-Look.

Dieser Look hat sich unbewusst durch ein paar meiner Bilder gegen Ende des Jahres 2018 gezogen. Damals habe ich viel in der Zeit der goldenen Stunde fotografiert, zusätzlich mit der vorangeschrittenen Jahreszeit ergab das dann viele Bilder mit einem goldenen Look. Der hat natürlich super zum Herbst gepasst.

 

 

Der "Kräftige-Farben-Look".

Entstanden ist dieser Bildstil 2017 in Cornwall. Die Bilder zeigen sehr kräftige, bunte Farben, was vor allem auch durch die Langzeitbelichtungen entstanden ist. Auffällig dabei: Auch die Fotos im Mittagslicht passen - trotz der monotonen Himmelsfarbe - gut in diesen Stil. Der Stil hat sich bei mir sehr lange durchgezogen und erst Mitte 2018 verändert...

 

 

Der Märchen-Look.

...und zwar zu diesem Bildlook. Er ist realtiv ähnlich zu dem Stil der kräftigen Farben - und doch unterscheidet er sich: Die Himmelsfärbung ist nicht ganz so kräftig, sondern eher weich und verträumt. Deshalb würde ich den Bildstil auch als "verträumten Märchenlook" beschreiben, der vor allem aufgrund seiner Teiltonungen lebt. Das ist auch mein Haupt-Bildlook. In der Regel werdet ihr also Bilder in diesem Stil bei mir finden. So hat der Stil nämlich auch wieder den Winterfeed auf Instagram im Februar 2019 beendet ;-).

Kommentare: 0

Fotografie spüren. | Niklas Batsch

Fotografie spüren. - das bedeutet Landschaftsfotografie mit Leidenschaft, Herz und Seele. Hier berichte ich von meinen Fotoabenteuern und freue mich auf deinen Besuch!